Arthur Schopenhauer / Philosophie und Religionen Indiens

 
Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer war wohl der erste bedeutende westliche Philosoph, der indische Philosophie und Religionen ausführlich in seine Lehre einbezog. Er trug  so wesentlich dazu bei, indische Weisheit  im Westen bekannt zu machen.

Als “ indische“ Philosophie und Religionen sollen hier diejenigen Lehren gemeint  sein, die sich vor Jahrtausenden in Indien herausgebildet hatten. Das gilt insbesondere für den Hinduismus, Buddhismus, Jainismus und die Ajivikas. Sie hatten sich im Laufe der Zeit gegenseitig beeinflusst und weisen schon deshalb trotz aller Verschiedenheiten viele Gemeinsamkeiten auf.  Hingegen unterscheiden sie sich grundsätzlich von den im vorderasiatischen Kulturkreis entstandenen monotheistischen Religionen, also vor allem vom Islam und Christentum, die sich später – teilweise durch Eroberungen – in Indien Einfluss verschaffen konnten. 

Was Schopenhauer besonders an Indien faszinierte, waren die alten, noch nicht vom Islam und Christentum beeinflussten indischen Religionen.  Diese Religionen enthalten einerseits noch teilweise stark von Askese geprägte Übungspraktiken, anderseits aber auch mehr oder weniger tiefe spirtuell-philosophische Weisheitslehren. Sie stehen deshalb zusammen mit der Philosophie Schopenhauers im Mittelpunkt dieses Blogs.

Anders als bei Arthur Schopenhauer, der forderte, Philosophie und Religion deutlich auseinander zu halten, sind diese in Indien eng miteinander verbunden. Das ist zum Beispiel bei den Upanishaden, dem philosophischen Teil der Veden, und vielleicht noch ausgeprägter im Buddhismus und Jainismus der Fall.  Jedenfalls sah Schopenhauer seine Philosophie, zwar in jeweils unterschiedlichem Maße, aber doch sehr weitgehend durch die indischen Lehren bestätigt.  Ob und in wieweit das zutrifft, soll in diesem Blog erörtert werden. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die indischen Weisheitslehren nicht auf  bloß theoretischem Philosophieren, sondern zutiefst auf spirituellen  Erfahrungen beruhen.  Das gilt aber meiner Meinung nach auch für den Kern der Philosophie Arthur Schopenhauers.
hb

Übersicht (in alphabet. Stichwörtern) zu den Themen der Arthur Schopenhauer – Blogs ist > hier

Weiteres zu Arthur Schopenhauer und seiner Philosophie sowie zum Buddhismus
> Arthur – Schopenhauer – Studienkreis
> Schopenhauer und Buddhismus

Philosophy Blogs - BlogCatalog Blog Directory     Bloggeramt.de    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

txkcjyf2pa

Advertisements

2 Kommentare

  1. Anonymous said,

    Juli 29, 2009 um 7:13 am

    Was heißt: „Islam und Christentum, die sich später – teilweise durch Eroberungen – in Indien Einfluss verschaffen konnten“? Geht´s etwas genauer?

    • arthur1788 said,

      Juli 29, 2009 um 1:00 pm

      Bereits Anfang des 8. Jhs. eroberten islamisch-arabische Heere im „Heiligen Krieg“ das Indus-Gebiet. Etwa 300 Jahre später drangen islamisch-türkische Truppen weiter in Nordindien ein. Mehr oder weniger durch Zwangsbekehrung, z. B. durch Erhebung von Sondersteuern, wurden dann aus vielen Hindus Moslems. Noch schlimmer erging es dem Buddhismus. Da im alten Buddhismus die Mönche von ganz wesentlicher Bedeutung waren, ging, nachdem die Tempel zerstört und deren Mönche getötet bzw. vertrieben wurden, der Buddhismus in Indien unter. Heute bilden die ehemals buddhistisch-geprägten Gebiete Indiens islamische Staaten, nämlich Pakistan und Bangladesh.

      Anfang des 16. Jhs. konnte auch das Christentum in Indien und im südlich davon gelegenen Ceylon Fuß fassen, und zwar durch Portugal. Von Stützpunkten aus erfolgte massive Missionierung, zum Teil sogar zwangsweise. Dabei war Goa besonderers wichtig, weil dieser Stützpunkt m. W. auch zum Sitz der Inquisitionsbehörden wurde. Die Engländer, die seit dem 18. Jh. immer größere Teile Indiens beherrschten, förderten ebenfalls die Missionnierung, wenngleich in milderer Form. Der Besuch christlicher Missionsschulen war eine wichtige Grundlage für den Aufstieg innerhalb der britischen Kolonialverwaltung, jedenfalls soweit Inder dort überhaupt aufsteigen konnten.


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: